Le Mamme del Borgo

Logo Le Mamme del Borgo

Jeden Sonntag im Sommer, die "Mutter", wie sie liebevoll genannt sind, öffnen ihre Häuser und ihre Küchen zu den Leuten, die die traditionellen aber auch innovativen Rezepte herausfinden wollen. Motta Camastra ist ein kleines Dorf auf einem Hügel im nordöstlichen Sizilien. Die Stadt hat einen mittelalterlichen Platz und eine atemberaubendere Aussicht auf das Tal Alcantara.
Trotz ihrer schönen Sehenswürdigkeiten, die Einwohner des Dorfes (heute circa 800) sind seit Jahrzehnten immer weniger. Die Mutter sind besorgt, dass das Kenntnis der Kultur und der Küche von Motta Camastra verschwinden werden. Deshalb haben sie entschlossen, sich zu einen und ein Angebot zu den Einheimischen und den Touristen zu geben: die hausgemachte Küche durch die Straße des Dorfes. Das ist wie das Social Eating entwickelt wurde. Es ist ein Project, das in Apulien (Tricase Porto) geboren ist, dessen Ziel war die Unterstützung des verödeten Dorfes. Alle Gewinne der Mahlzeiten der Mutter des Dorfes werden in dem Project reinvestiert. 

Jede Mutter hat die Verantwortung eine einzige Mahlzeit in ihrer Küche zu bereiten. In einem Ort kann man z.B. einen gebackten Hüttenkäse probieren. In einem anderen Ort kann man das Arancino (die Reiskrokette) mit Walnusssoße (Pesto auf Italien) schmecken. In einem anderen Ort kann man die Polpetta in Zitronenblatte gekocht, die Caponata, die Maccheroni, Lammbraten oder eine Crostata (eine Walnusstorte). Währen des Tages, die Gäste wandern von einem Haus zu anderen und plaudern mit der Mutter und ihren Familien während sie die Mahlzeiten draußen genießen durch die kleine Straße von Motta Camastra. Es hat nicht lange gebracht für das Project erfolgreich zu sein. Und heute, drei Jahre nach dem Beginn, bereitet der Verband La Gemma di Motta Camastra sizilianische Mahlzeiten für 60-90 Leute jeden Sonntag, von Frühling bis Herbst. Jetzt ist "Le Mamme del Borgo" (die Mutter des Dorfes) ein Brandzeichnen, dessen Ziel ist die Entwicklung eines italienischen Netzes von "verbreitete Restaurants" mit Frauen von kleine Dörfer als Hauptdarstellerinnen.
«Wir seien weniger als 800 Einwohner und viele seien die Leute, die weg fahren» - erzählt die Veranstalterin der Gruppe Mariangela Currò und sagt weiter «Mit unserer Initiative lebt das Dorf wieder und nicht nur im Sommer. Die Produkte sind alle lokal und die Bauer und Züchter haben die Möglichkeit zu arbeiten. Der Doppelbegriff Street Food und Home Restaurant folgt die Tendenz des "Social Eating".»

Logo Le Mamme del BorgoAssociazione La Gemma - via Simone Neri 4, 98030 Motta Camastra (ME)
https://it-it.facebook.com/cucinamutticiana